[This post is also available in english]

Am 31. Juli und 1. August veranstaltete der MBC Hanau-Ronneburg e. V. den Conrol-Line Circus 2021. Nachdem dieser Fesselkunstflug-Wettbewerb letztes Jahr noch wegen „ihr wisst schon was“ abgesagt werden musste, freuten sich Vereinsmitglieder sowie Teilnehmer darüber, dieses Jahr endlich wieder einen Wettbewerb durchführen zu können.

Großes Teilnehmerfeld

So wurden keine Kosten und noch weniger Mühen gescheut, das Fluggelände in Schuss zu bringen und für den Wettbewerb vorzubereiten. Bereits am Donnerstag vor dem Wettbewerb reisten unsere ersten Gäste aus Paris an. Im Laufe des Freitags trafen dann weitere Teilnehmer ein und nach und nach verwandelten sich Parkplatz und Buggy-Rennstrecke in einen kleinen Campingplatz. Insgesamt konnten wir 23 Gäste aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland bei uns begrüßen.

IMG_7628

Wettbewerbsklassen

Beim ersten Control-Line Circus Ronneburg wurden vier Wettkampfklassen ausgetragen:

  • F2B – Fesselkunstflug nach FAI-Regeln
  • F2B-B – Fesselkunstflug (Fortgeschrittene)
  • F2B-C – Fesselkunstflug (Einsteiger)
  • BCD – Basic Carrier Deck

Erwartungsgemäß meldeten sich die meisten Teilnehmer für die Klasse F2B nach FAI-Regeln an. Dieses Reglement wird auch bei Welt- und Europameisterschaften geflogen. Besonders freuten wir uns aber über die vielen Wettbewerbsneulinge, die in den Klassen F2B-B und F2B-C antraten. Am Samstagvormittag standen dann jede Menge voll motivierter Teilnehmer auf den Platz und brannten darauf, endlich in das Wettbewerbswochenende zu starten.

IMG_4426
Let’s start the competition!

Aufgrund des starken Windes musste der Wettkampfbeginn etwas nach hinten verschoben werden. Dadurch war erstmal ausreichend Gelegenheit für die Einweisung der Teilnehmer und um sich gegenseitig kennenzulernen oder alte Bekanntschaften aufzufrischen. Außerdem wurde die freie Zeit zur Anfängerschulung genutzt. Am Nachmittag hatte der Wind dann soweit nachgelassen, dass gegen 15 Uhr die Wertungsflüge starten konnten.

Modellvielfalt

Im F2B-Fesselkunstflug geht es ganz um das saubere Durchfliegen der verschiedenen Figuren. Die Motorisierung der Modelle ist daher nicht wettbewerbsentscheidend und weitgehend den persönlichen Vorlieben überlassen. Daher bestand das Teilnehmerfeld ganz gemischt aus Modellen mit Verbrenner- und Elektroantrieben. Das komplette Spektrum der verschiedenen Modelltypen war vertreten. Vom einfachen Anfängermodell bis zum ausgefeilten Wettbewerbsmodell war alles dabei.

Landung auf dem Flugzeugträger

Ein besonderes Highlight war die Klasse Basic Carrier Deck! Hier war Vielseitigkeit gefragt. In diesem Wettbewerb werden Fesselflugmodelle verwendet, bei denen der Motor gedrosselt werden kann. Gestartet wird von einem Flugzeugträger.  Anschließend müssen sieben schnelle Runden geflogen werden, gefolgt von sieben langsamen Runden. Und am Ende ist eine Punktlandung auf dem Flugzeugträger gefordert, bei der sich das Modell am Fanghaken einhängen muss.

IMG_4504

Platzierungen

IMG_7647

In der F2B-FAI Klasse, wie sie bei Welt-und Europameisterschaften geflogen wird, sicherte sich Frank Wadle (Deutschland) mit 2110 Punkten den goldenen Pokal für den ersten Platz. Dicht gefolgt, mit nur 20 Punkten Abstand, von Christoph Holtermann (Deutschland) auf dem zweiten Platz und David Liber (Belgien), der mit weiteren 10 Punkten Abstand den 3. Platz belegte.  Dietmar Morbitzer konnte sich in dieser Klasse den 6.Platz erfliegen und war damit drittbester deutscher Teilnehmer. 

IMG_5054
Teilnehmer F2B / Competitors F2B

In der Anfängerklasse F2B-C waren die Mitglieder des MBC Hanau-Ronneburg besonders erfolgreich. So konnten Sergej Busin und Michael Kaus die Gold- und Silberpokale abräumen. Den Bronzepokal konnte Michael Kühne mit nach Hause nehmen. In dieser Klasse waren nur Teilnehmer aus Deutschland angetreten.

IMG_5030
Teilnehmer F2B-C / Competitors F2B-C

Das kleinste Teilnehmerfeld hatte die Klasse F2B-B für fortgeschrittene Piloten. Dadurch konnte sich jeder Teilnehmer auch über einen Pokal freuen. Den ersten Platz belegte hier Martin Kühlschelm. Der Silberpokal ging an Andreas Krause und den dritten Platz belegte Andreas von Deimling. Auch hier kamen alle Teilnehmer aus Deutschland.

IMG_5036
Teilnehmer F2B-B / Competitors F2B-B

Bei der Landung auf dem Flugzeugträger (BCD) gab es wieder ein internationales Teilnehmerfeld. Hier sicherte sich Henk de Jong (Niederlande) den Goldpokal. Silber- und Bronzepokal gingen an Jan Odeyn (Belgien) und Klaus Selic (Deutschland).

IMG_5020
Teilnehmer BCD / Competitors BCD

Eine runde Sache

Nach der Siegerehrung am Sonntagnachmittag näherte sich die Veranstaltung dann ihrem Ende. Die Rückmeldungen unserer Gäste waren rundum positiv! Es gab viel Lob für unser gepflegtes Fluggelände, die Wettbewerbsorganisation und die gebotene Verpflegung. Man spürte die Begeisterung, dass es endlich wieder möglich war, einen Wettbewerb durchzuführen. Viele Teilnehmer verabschiedeten sich mit dem Wunsch, nächstes Jahr wieder kommen zu dürfen. Man kann also mit Recht sagen: Der erste Control-Line Circus Ronneburg ware eine runde Sache!

An dieser Stelle möchten wir natürlich auch allen danken, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung tatkräftig mitgewirkt haben. Eine schöne Veranstaltung ist letztendlich der Lohn für viele Arbeitsstunden, die im Vorfeld erbracht werden müssen: Wettbewerbsausschreibung, Platz mähen, Hütte aufräumen, Materialeinkauf, Kuchen backen, Bewirtung, etc.  Ohne engagierte Vereinsmitglieder, die mit anpacken, ist so eine Veranstaltung nicht durchführbar. Deshalb ein herzliches Dankeschön an alle die mitgeholfen haben! Wir sind froh, euch dabei zu haben!

Weitere Informationen zur Veranstaltung und jede Menge schöne Bilder haben unsere Teilnehmer und Besucher im RC-Network zusammengetragen.

Control-Line Circus Ronneburg 2021 – Einfach eine runde Sache!

Ein Kommentar zu „Control-Line Circus Ronneburg 2021 – Einfach eine runde Sache!

  • 23. August 2021 um 21:11
    Permalink

    Das macht Lust auf mehr Wiederholungen!
    Gruß Robert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.