MBC Hanau-Ronneburg eröffnet die Reno-Trophy 2018

Am 5. Mai hatte der MBC Hanau-Ronneburg die Ehre, die diesjährige Reno Race Saison zu eröffnen. Der Einladung zur Auftakt-Veranstaltung waren viele Piloten gefolgt und konnten sich am Samstag Vormittag auf bestes Flugwetter freuen.

Angereist waren insgesamt 16 Piloten, sodass sowohl in der ARF-Klasse mit Verbrennungsmotor als auch in der EF1-Klasse mit Elektromotor spannende Rennen zu erwarten waren.

Sehr erfreulich war, dass die beinahe totgesagte ARF-Klasse wieder zum Leben erweckt werden konnte. Offenbar hatten doch einige Piloten noch ein ARF-Modell im Keller, das für den Wettbewerb flott gemacht wurde. Somit nahmen hier sechs Piloten teil, und es konnten zwei Rennen pro Durchgang geflogen werden. Und in dieser Klasse wurde sich von Anfang an nichts geschenkt! Bereits am späten Vormittag waren die Rennen so dicht, dass es zu einer Mid-Air-Kollision kam, wodurch die beiden Modelle leider vollständig zerstört wurden. Als alte Hasen hatten die betroffenen Piloten natürlich Ersatzmodelle dabei und ließen es dann auch beim Reflight noch mal richtig krachen.

Aber auch in der Elektro-Klasse ging es heiß her. Hier war das Teilnehmerfeld mit zehn Piloten etwas größer als bei den Verbrennern. Die größere Zahl der Rennen wurde also bei dieser Veranstaltung elektrisch ausgetragen. Der einsetzende Wind und der schräg zum Fluggelände verlaufende Kurs erschwerte es den Teilnehmern anfangs, in den Kurs zu finden. Doch je später es wurde, desto besser wurden die geflogenen Rundenzeiten. Bei den Finalläufen am Nachmittag waren dann alle im absoluten Rennfieber, sodass es in den Gold- und Silber-Rennen äußert knapp zuging.

Alles in allem kann man von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen. Das Wetter war perfekt, die Teilnehmer motiviert, die Zuschauer interessiert und die Helfer äußert engagiert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere fleißigen Helfer! Ohne euch wäre eine so schöne Veranstaltung nicht möglich gewesen! Wir danken unserem Winker- und Startstellen-Team für eine faire Durchführung des Wettbewerbs. Ganz besonderer Dank gebührt unseren fleißigen Helfern, die mit Grillgut, Pommes sowie Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl aller gesorgt und damit den Piloten beim Reno Race das „Fliegen aus Leidenschaft“ ermöglicht haben.

Da dieses Jahr die Reno-Rennen eintägig ausgetragen werden, machten sich leider viele Piloten nach der Siegerehrung auf den teilweise recht langen Heimweg. Die übrigen Besucher und Vereinsmitglieder ließen dann den Abend gemütlich bei Grillwürstchen und kalten Getränken ausklingen und genossen die  abendliche Sonne. Schade, dass so ein Renn-Tag so schnell vorbei ist. Aber für alle, die noch nicht genug hatten, ging es am Sonntag noch etwas weiter. Der erste Vorsitzende hatte ja für Sonntag früh ein Pylon-Seminar angekündigt.

So fand sich am nächsten Tag noch mal eine Gruppe Pylon-Piloten zusammen, die aufmerksam den Tipps lauschten, die Dietmar mit den anwesenden Piloten teilte. Ausführlich wurden die wichtigsten Dinge beim Trimmen und Einfliegen eines Rennmodells besprochen. Auch der richtige Umgang mit den Antriebskomponenten wie Tank, Motor und Akku wurden thematisiert. Nach dem theoretischen Teil wurden dann die ersten Tipps umgesetzt und die eine oder andere Einstellung an den Wettbewerbsmodellen verbessert.

Zu Anfang der Saison sind diese Tipps natürlich Gold wert! Wir werden sehen, wie die neuen Kenntnisse bei den nachfolgenden Rennen umgesetzt werden. Die nächste Gelegenheit dazu ist der 2. Saisonwettbewerb am 30. Juni 2018 beim Modellflugsportverein Albatros e.V. in Gütersloh.

Weitere Impressionen aus Hanau in der Slideshow:

Pylon-Seminar am 6. Mai

Am 5. Mai findet auf unserem Flugplatz das erste Reno-Race dieses Jahres statt. Das neue Konzept sieht es vor, dass der Wettbewerb nur noch eintägig ausgetragen wird. Wir erhoffen uns davon eine größere Teilnehmerzahl, da dadurch nicht mehr zwingend eine Übernachtung zur Wettbewerbsteilnahme notwendig ist.

Beim ersten Rennen der Saison könnte sich eine Übernachtung aber trotzdem lohnen! Dietmar Morbitzer wird am Sonntag Vormittag ein Pylon-Seminar anbieten und den Rennpiloten wertvolle Tipps zum Reno-Racing geben:

Das Pylonracing 6T-Programm

  1. Technik
  2. Trimmen
  3. Target-Ziel
  4. Team
  5. Training
  6. Tuning

Das Seminar findet am Sonntag, 6. Mai 2018 von 10:00 bis ca.13:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf ein spannendes Seminar und hoffen auf viele Teilnehmer!

Ostereierfliegen 2018

Es ist mittlerweile ein Traditionswettbewerb des MBC Hanau-Ronneburg e. V., das Ostereierfliegen, so auch 2018. Kurz nach dem „Anfliegen“ nach der Umstellung auf die Sommerzeit, fand er am Ostersamstag auch diesmal statt. Und obwohl es ein rein interner Gaudiwettbewerb ist, fanden sich doch etliche Zuschauer ein. Auch das Starterfeld konnte sich sehen lassen: Zehn Teilnehmer traten an! Kein Wunder, der lange Winter und das bisher anhaltend „ungünstige“ Wetter ließ die Enthusiasten ungeduldig werden. Als dann auch noch der Himmel am späteren Vormittag aufklarte, sprach alles für einen spannenden Wettbewerb.

Aufgabe im Wettbewerb war es, ein gekochtes Ei im Flug möglichst nah an einem bzw. in einen Eimer abzuwerfen. Gewonnen hat, wer in drei Zähl- und einem Streichdurchgang die wenigsten Meter (= Punkte) Abweichung vom Zielpunkt hatte. Ein Eiabwurf außerhalb der Messreichweite von 50 m wurde mit 100 Punkten bewertet.

Sicher ist solch ein Gaudiwettbewerb nicht allzu streng geregelt, es soll ja beim Spaß bleiben, an dem jeder teilhaben kann. Trotzdem wurde hart gekämpft. Das begann schon bei der ausgetüftelten „Abwurfvorrichtung“: Erschienen die Einen mit einem auf der Tragfläche befestigten Becherchen, welches in gekonntem Flugmanöver zielgenau geleert werden sollte, so kamen Andere mit ausklügelten Konstruktionen. Angefangen vom, per Servo gelösten, Gummibändchen bis zum servobetätigten Abwurfschacht war alles vertreten.

Doch mag die Konstruktion noch so ausgeklügelt sein, am Ende entscheiden immer noch das Geschick des Piloten und der gerade herrschende Wind über Erfolg oder Misserfolg. Doch das Schönste dabei ist, man kann sich gemeinsam über beides freuen und es bleibt immer spannend.

Und ist das Wetter so feucht wie in diesem Jahr, dann gibt es nicht nur den nicht mehr genießbaren „Eiersalat“. Nein, einige Eier blieben auch heil und wurden im Anschluss der Veranstaltung gemeinsam genussvoll verzehrt.

Da spielte dann auch die Rangfolge in der Ergebnisliste kaum noch eine Rolle! Diesjähriger Gewinner wurde Jan mit einem Ergebnis von unter 5 Metern insgesamt bei drei gewerteten Durchgängen. Dabei erreichte er bei zwei Durchgängen Entfernungen von unter einem Meter! Phänomenal!

Platzierung Pilot Start 1 Start 2 Start 3 Start 4 Punkte
1 Jan 5,15 m 0,87 m 2,61 m 0,66 m 4,14
2 Thomas 6,70 m 1,0 m 8,22 m 7,57 m 15,27
3 Michael 11,70 m 6,66 m 5,16 m 15,03 m 23,52
4 Manfred 13,35 m 100,00 m 2,03 m 9,71 m 25,09
5 Markus 11,10 m 9,00 m 23,01 m 5,51 m 25,61
6 Benny 13,05 m 6,30 m 6,98 m 14,71 m 26,33
7 Matthias 17,50 m 5,05 m 6,73 m 0,00 m 29,28
8 Ralf 100,00 m 5,84 m 16,59 m 14,02 m 36,45
9 Sven 17,03 m 18,16 m 15,66 m 22,66 m 50,85
10 Magnus 29,13 m 11,44 m 11,93 m 35,04 m 52,50

Und wie immer bildete das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen den würdigen Abschluss dieses Wettbewerbs.

Anfliegen 2018 – MBC startet in die neue Saison

Seit der Umstellung auf die Sommerzeit ticken auch die Uhren der Modellflieger wieder anders. Wie jedes Jahr startete vergangenen Sonntag mit dem Beginn der Sommerzeit auch die Modellflugsaison auf dem Ronneburger Fluggelände. So füllte sich kurz vor 14 Uhr rasch der Parkplatz auf dem Vereinsgelände und es wurde ein ums andere Modell ausgeladen und flugfertig gemacht. Dann brauchte es nur noch einen kurzen Anlauf auf der Startbahn oder einen kleinen Schubs, um die Modelle wieder ihrem Element zu übergeben.

IMG_20180325_144804

Mitgebracht wurde das gesamte Spektrum des Modellflugs vom Segler über Kunstflugzeuge bis zum Helikopter. Auch eine kleine Staffel Kung-Fus hat sich zusammengefunden. Dieses Modell wurde mittlerweile von einigen Vereinskollegen gebaut und soll als Flieger für Spaßwettbewerbe Verwendung finden. So nutzen einige Mitglieder das Anfliegen, um ein paar Trainingsflüge mit diesem Modell zu absolvieren.

20180325_160750-1

Auch einige Kunstflugmaschinen wurden mitgebracht und zauberten die ersten Figuren an den blau-weißen Himmel. Was haben wir doch für ein Glück mit dem Wetter gehabt! Vorher wochenlang noch kaltes Winterwetter, bei dem sich nur die Hartgesottenen auf den Platz wagten, und zum Anfliegen dann angenehme 15 Grad mit Sonne satt! Ein richtig schöner erster Flugtag, den die elf anwesenden Piloten sichtlich genossen haben.

IMG_20180325_155053

Am Nachmittag war es dann Zeit, die ersten Akkus wieder aufzuladen. Mitunter wurden hier sehr kreative Lösungen für den nicht vorhandenen Stromanschluss auf dem Fluggelände gefunden. Für stromhungrige Helis reicht das kleine Solarpanel leider nicht ganz aus. Deshalb wurde der Strom in Tüten (pardon Blei-Akkus) auf den Flugplatz geschleppt.

IMG_20180325_164246

Damit konnten dann auch die etwas größeren Akkus wieder auf Spannung gebracht werden. Apropos Spannung: Spannend geht es jetzt direkt weiter! Am kommenden Wochenende (Samstag 31. März ab 14 Uhr) ist wieder das lustige Ostereierfliegen geplant, bei dem per Modellflieger Ostereier möglichst nah auf ein vorgegebenes Ziel abgeworfen werden müssen. Wir hoffen auf viele Teilnehmer bei diesem heiteren und nicht ganz ernst gemeinten Wettbewerb.

An dieser Stelle sei auch an die anderen Termine in dieser Saison erinnert:

Am Samstag den 14. April soll es den zweiten Ronneburger Speedcup geben. Hier geht es für die Piloten nicht nur darum, möglichst schnell eine bestimmte Strecke zurückzulegen, sondern es gilt auch die selbst geflogene Geschwindigkeit möglichst genau einzuschätzen.

Kurz darauf steht am 5. Mai das erste Reno Race der Reno Trophy 2018 an. Bei diesem Rennsport-Event fliegen drei Piloten um einen mit Pylonen abgesteckten Rundkurs um die schnellste Zeit. Insgesamt besteht die Reno Trophy dieses Jahr aus vier Wettbewerben. Das zweite Rennen wird am 30. Juni beim Modellflugsportverein Albatros e.V. in Gütersloh ausgetragen, gefolgt vom dritten Durchgang am 1. September beim 1. Modellbauclub Flieden e. V. Das Saisonabschlussrennen ist dann wieder bei uns in Ronneburg am 29. September.

Anschließend lassen wir die Saison mit der Umstellung auf die Winterzeit beim Abfliegen am 27. Oktober ausklingen.

Der MBC Hanau-Ronneburg freut sich auf eine schöne Modellflugsaison!

P.S.: Vielen Dank noch mal an alle Mitglieder, die vor dem Anfliegen fleißig zugepackt haben und mit Grünschnitt und Aufräumarbeiten die nötigen Saisonvorarbeiten durchgeführt haben. Außerdem danken wir unseren lieben Helfern, die uns beim Arbeitseinsatz und beim Anfliegen mit reichlich Kaffee und Kuchen versorgt haben!

Termine für die Reno Trophy 2018

Reno Racer aufgepasst: Die Termine für die Reno Trophy 2018 stehen nun fest. Bitte vormerken, damit ihr keinen Wettbewerb verpasst!

Dieses Jahr sollen die Reno Races immer eintägig ausgetragen werden, damit die Teilnehmer nicht zwangsläufig für die Wettbewerbsteilnahme eine Übernachtung einplanen müssen. Wir hoffen, das neue Konzept ermöglicht es wieder mehr Modellfliegern bei diesen spannenden Wettbewerben mitzumachen. Los geht’s am 5. Mai bei uns in Ronneburg.

Hier die Übersicht über alle Reno Race Termine der Saison:

5. Mai 2018 Saisonauftakt beim MBC Hanau-Ronneburg
(Am 6. Mai ist Pylon Workshop geplant, an dem optional teilgenommen werden kann)
30. Juni 2018 2. Saisonwettbewerb beim Modellflugsportverein Albatros e.V. Gütersloh
1. September 2018 3. Saisonwettbewerb beim 1. Modellbauclub Flieden e. V.
29. September 2018 Saisonabschluss beim MBC Hanau-Ronneburg

Die Termine sind bereits in unserem Online-Kalender eingetragen.