Am 9. und 10. Juli 2016 werden auf dem Gelände des Modellbauclub Hanau-Ronneburg zwei Teilwettbewerbe der deutschen Meisterschaft des DMFV (Deutscher Modellflieger Verband) in den Reno-Racing-Klassen sowie den Club-Pylon-Klassen ausgetragen. Bei beiden Wettbewerben treten mehrere Piloten gleichzeitig auf einem durch Pylone abgesteckten Kurs gegeneinander an und versuchen diesen in möglichst kurzer Zeit zu umrunden bzw. die meisten Runden zu absolvieren. Die verwendeten Modelle erreichen dabei Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h, für reichlich Aktion ist also gesorgt!

Die Veranstaltung ist einer der Saisonhöhepunkte beim MBC Hanau-Ronneburg. Die Piloten reisen aus ganz Deutschland an und sorgen für Formel-Eins-Stimmung auf dem Flugplatz. Zwischen den Renndurchgängen ist selbstverständlich auch für das leibliche Wohl unserer Piloten und des Publikums gesorgt.


Leider ist momentan unklar, ob solche Veranstaltungen in Zukunft noch durchführbar sind, da das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Verschärfung der luftrechtlichen Bestimmungen plant und eine generelle Flughöhenbegrenzung von 100 m für Flugmodelle fordert. Dies wäre das Aus für die meisten vom DMFV ausgetragenen Modellflug-Wettbewerbe. Der DMFV hat gegen diese Pläne eine Petition gestartet, die unter www.pro-modellflug.de unterzeichnet werden kann. Der Verein freut sich über jede Unterschrift, die dazu beiträgt, den seit 1954 in Hanau und Umgebung ausgeübten Modellflugsport zu erhalten.

Reno Air Race und Club-Pylon Rennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.