Kenntnisnachweispflicht gemäß Luftverkehrsordnung (LuftVO)

Die am 7. April 2017 in Kraft getretene neue Luftverkehrsordnung (LuftVO) fordert von den Modellfliegern ab 1. Oktober 2017 unter bestimmten Umständen einen sogenannten Kenntnisnachweis. Dieser bescheinigt dem Inhaber, Kenntnis über die Grundlagen der Anwendung und die Navigation von Flugmodellen, die einschlägigen rechtlichen Grundlagen und die örtliche Luftraumordnung zu haben.

Der Kenntnisnachweis ist gemäß § 21a Abs. 4 LuftVO vorgeschrieben wenn

  • außerhalb von Modellfluggeländen mit Aufstiegserlaubnis oder auf einem Modellfluggelände mit Aufstiegserlaubnis aber ohne Flugleiter  geflogen wird
  • und das Flugmodell ein Abfluggewicht von mehr als 2 kg hat
  • oder wenn über 100 Meter Höhe geflogen wird (auch bei Modellen mit weniger als 2 kg Abfluggewicht)

Gemäß der Aufstiegserlaubnis des MBC Hanau-Ronneburg benötigen alle aktiven Mitglieder den Kenntnisnachweis, um der Form gerecht zu werden und auch mit nur zwei aktiven Fliegern (ohne Flugleiter) und/oder als Flugleiter ihr Hobby auszuüben. Der Vorstand des MBC Hanau-Ronneburg fordert daher alle aktiven Mitglieder dazu auf, den Kenntnisnachweis bis 1. Oktober 2017 zu erbringen, da sonst ab diesem Datum nicht mehr am Flugbetrieb teilgenommen werden kann. Eine Kopie des Kenntnisnachweises ist beim Schriftführer per E-Mail einzureichen. 

Zum Erwerb des Kenntnisnachweises muss an einer Online-Schulung teilgenommen werden. Dabei werden die wichtigsten Rechtsfragen für Modellflieger in kurzen Videos und einem beschreibenden Text erläutert. Die Themen entsprechen in etwa dem Inhalt einer Flugleitereinweisung. Zu jedem Abschnitt muss dann eine Kontrollfrage beantwortet werden. Aber keine Angst, „durchfallen“ gibt es nicht. Bei Bedarf wird die falsch beantwortete Frage so oft wiederholt, wie dies nötig sein sollte. Es wird also jeder seinen Kenntnisnachweis erwerben können. Nach Angaben des DMFV dauert die Online-Schulung ca. 60 Minuten. Wie das im Detail geht, erklärt der DMFV auch in einem Video.

Erworben werden kann der Kenntnisnachweis unter folgendem Link: 

https://kenntnisnachweisonline.dmfv.aero/

Die Kosten für den Erwerb des Kenntnisnachweises belaufen sich auf 26,75 € (25 € + Mehrwertsteuer) und der Nachweis ist 5 Jahre gültig. Die Kosten für den Kenntnisnachweis werden weder vom MBC Hanau-Ronneburg, noch vom DMFV erhoben, sondern sind eine Gebühr, die von der Luftfahrtverwaltung für die Ausstellung des Kenntnisnachweises veranschlagt wurde.

Ostereierfliegen 2017

Am Ostersamstag, den 15. April 2017, veranstalten wir unseren traditionellen Osterwettkampf: Das Ostereierfliegen! Klassicherweise befestigt dazu jeder Teilnehmer einen „Eierbecher“ auf seinem Modellflugzeug, der mit einem bunten Osterei bestückt wird. Dann startet der Pilot seinen „Eierbomber“, fliegt eine Platzrunde und wirft das Osterei mittels einer Rolle oder eines Loopings möglichst nah an der Zielmarkierung ab. Gewinner ist derjenige, der nach mehreren Durchgängen seine Ostereier am genauesten platziert hat.

Wem die Eierbecher-Lösung zu unsicher ist, darf sich gerne auch eine kreative, ferngesteuerte Abwurfvorrichtung überlegen. Auch beim eingesetzten Modell sind keine Grenzen gesetzt. Hochdecker, Tiefdecker, Segler, Kunstflugmaschinen, alles ist erlaubt. Es wird sogar überlegt, unseren Stratos, den letztjährigen Vereinsflieger, dieses Jahr zum Eierabwurf zu verwenden. Mal schauen, ob er ein Ei tragen und vielleicht sogar unserem vierfachen Eierflug-Champion Michael gefährlich werden kann!

Wir hoffen auf gutes Flugwetter am Ostersamstag, wünschen uns viele Teilnehmer und freuen uns natürlich auch über jeden Besucher, der das Spektakel miterleben möchte. Der Wettkampf beginnt um 14 Uhr auf dem Modellflugplatz. Sollte das Wetter keinen Flugbetrieb zulassen, veranstalten wir ein lustiges „Eier Schibbele“ und lassen uns Kaffee und Kuchen in der Vereinshütte schmecken.

1. Vereinsinterner Ronneburger Speedcup

Einige Mitglieder und Freunde des rasanten Flugstils haben die Idee geboren, dieses Jahr einen neuen internen Vereinswettbewerb durchzuführen. Dabei soll es vor allem um eines gehen: Geschwindigkeit! Einzelne Mitglieder prahlten wohl damit Modelle zu besitzen, die 300 km/h erreichen können. Diese freche Behauptung soll nun beim 1. Vereinsinternen Ronneburger Speedcup wissenschaftlich überprüft werden.

Das Reglement für den Wettbewerb soll bis dahin noch weiter detailliert werden. Damit auch Piloten von langsameren Modellen teilnehmen können, könnte der Wettbewerb darin bestehen, die Geschwindigkeit des eigenen Modells vor der Messung zu schätzen. Wer dann mit seiner Schätzung am nächsten an der gemessenen Geschwindigkeit liegt, hat gewonnen. Dies wäre dann auch für verschiedenen Klassen wie Elektro, Verbrenner, Heli oder auch Slow-Flyer durchführbar.

Natürlich braucht es für eine solche Veranstaltung entsprechendes Messgerät. Sven und Uli haben sich dieser Aufgabe angenommen und konnten auf der Versammlung am 3. Februar bereits Prototypen der Geschwindigkeit-Messgeräte vorführen. Auch der Termin für diese sicher spannende Veranstaltung wurde bereits festgelegt. Der 1. Vereinsinterne Ronneburger Speedcup soll am 27. Mai 2017 stattfinden und ist bereits im Vereinskalender eingetragen.

Svens Zeitnehmer – Start und Stop werden per WLAN von zwei Handys ausgelöst

Winterprojekt 2017: Verkleben der Flächen

Am nächsten Samstag, den 11.2.2017 ab 14 Uhr, gehen wir in die nächste Runde unseres Kung-Fu Projekts. Diesmal sollen die Flächen verklebt werden. Vorschlag ist die Flächen mit Epoxidharz zu verkleben. Also packt eure Bausätze ein und kommt zum gemeinsamen Basteln in unserer Vereinshütte vorbei.

Wer noch in das Projekt einsteigen möchte: Schnell Bescheid sagen, damit ihr noch auf die Liste für die Sammelbestellung kommt und ausreichend Material bestellt werden kann! Aus Pappelsperrholz gefräste Motorrträger sind auch noch vorrätig und bei Jürgen erhältlich!

Die ersten Kung-Fu Rümpfe sind fertig