Am 24. und 25. Juni 2017 wurde das zweite Rennen der diesjährigen Reno-Trophy auf dem Fluggelände des MBC Hanau-Ronneburg ausgetragen. An den beiden Tagen sollten wieder viele Freunde des schnellen Fliegens auf ihre Kosten kommen. Bei diesem Wettkampf starten in jedem Rennen drei Piloten ihre Modelle und fliegen einen durch zwei Pylone markierten Rundkurs. Wer diesen als erster zehnmal umrundet hat, gewinnt den Durchgang. Details zum Reglement finden sich auf unserer Reno-Race Themenseite.

Diesmal hatten sich zehn Teilnehmer für die EF1-Klasse sowie drei Teilnehmer für die ARF-Klasse in Ronneburg eingefunden. Nach dem Aufbau der Zeitnahmeanlage und dem Pilotenbriefing konnten die ersten Rennen etwa um 10:30 Uhr gestartet werden.

Gentlemen, you have a race!
Die ersten Läufe am Samstagvormittag waren noch das Aufwärmprogramm für die Piloten. Doch je später es wurde, desto kürzer und knapper wurden die Rennzeiten. Am Nachmittag waren die Teilnehmer dann voll im Rennfieber und gaben getreu dem Motto „Go fast, turn left!“ buchstäblich alles um auf die vorderen Plätze zu kommen. Leider forderte dies auch seinen Tribut. Ein EF1-Teilnehmer musste wegen technischen Problemen vorzeitig aus dem Rennen ausscheiden. Für zwei weitere EF1-Piloten bedeutete ein spektakulärer mid-air Crash das vorzeitige Aus für den Wettbewerb.

Hektik in der Startvorbereitungsphase
Die verbliebenen Teilnehmer lieferten sich dann am Sonntagvormittag bis in die Finalrunden erbitterte Kämpfe. Am Ende standen insgesamt fünf MBC-Mitglieder auf den Siegertreppchen und drei konnten Pokale entgegennehmen. Ralf Born setzte sich gegen seine zwei Konkurrenten in der ARF-Klasse durch und nahm den Gold-Pokal mit nach Hause. Sieger im EF1-Gold-Rennen war Björn Köster. Das Silber-Rennen entschied Dietmar Fieseler für sich und Dietmar Morbitzer erreichte Bronze.

Ergebnisse der ARF-Klasse:

  1. Born, Ralf – 23 Punkte – 5 Siege
  2. Krause, Andreas – 14 Punkte – 0 Siege
  3. Gutay, János – 21 Punkte – 2 Siege

Ergebnisse der EF1-Klasse:

  1. Köster, Björn – 31 Punkte – 7 Siege
  2. Gutay, János – 27 Punkte – 4 Siege
  3. Schultheis, Jan – 27 Punkte – 5 Siege
  4. Fieseler, Dietmar – 27 Punkte – 3 Siege
  5. Kämmerling, Hermann – 23 Punkte – 0 Siege
  6. Born, Ralf – 25 Punkte – 4 Siege
  7. Morbitzer, Dietmar – 22 Punkte – 3 Siege
  8. Bötcher, Hansjörg – 5 Punkte – 0 Siege
  9. Krause, Andreas – 3 Punkte – 0 Siege
  10. Schacht, Stefan – 3 Punkte – 0 Siege

Wir danken allen unseren aktiven Helfern für die gute Unterstützung, ohne die so ein gut organisiertes Wettkampf-Wochenende gar nicht durchführbar wäre! Die Reno Trophy besteht 2017 aus drei Wettkämpfen. Das dritte Rennen findet am 16. und 17. September beim FMC Albatros 1979 in Sintfeld statt. Je nach Interesse kann noch ein vierter Wettkampf durchgeführt werden. Als Austragungsort wird aktuell über Bielefeld nachgedacht.

Weitere Impressionen in der Slideshow:

MBC sehr erfolgreich beim heimischen Reno Race

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.