Zum offiziellen Beginn der Flugsaison 2017 hat es gestern viele Modellflieger auf den Flugplatz gezogen. Kein Wunder bei dem Kaiserwetter! So herrschte ab dem Mittag bereits reger Flugbetrieb, so dass man durchaus mal ein paar Minuten warten musste, wollte man den Himmel für sich alleine haben.

Für die Anwesenden gab es einiges zu sehen (Und zu hören, gell Ralf?!): Einige Piloten nutzen den Saisonanfang dazu, ein paar gemütliche Runden mit dem Segler zu drehen. Andere ergriffen die Gelegenheit, um erste Testflüge mit den neuen Reno-Racern zu machen. Wieder Andere führten erste Trainingsflüge mit ihren Speedmodellen durch und stellten dabei die Trommelfelle der Umstehenden auf eine harte Probe.

Bei einem Motor-Testlauf konnten wir auch schon die neue P40 von Markus bewundern. Leider versagte beim Anwerfen bereits das Fahrwerk, weshalb die geplanten Rollübungen nicht durchgeführt werden konnten. Sehr schade, aber dafür haben wir etwas, worauf wir uns demnächst noch freuen können.

Zu guter Letzt haben uns Dietmar und Nicole am Nachmittag noch mit frischem Erdbeerkuchen verwöhnt. Wie hätte der Saisonstart da noch besser werden sollen?

Viel Betrieb beim Anfliegen 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.